IFRS16

Was im Rahmen von IFRS15 bereits ab 2018 für die Majorität der Kundenverträge gilt, erlangt für Leasingverträge ab 2019 ebenfalls Relevanz.

Der Standard IFRS16 ersetzt dann die bisherigen Regelungen des IAS 17. Diese Novellierung ist für alle Leasingnehmer neuralgisch, da sie tiefgreifende Bilanzierungsänderungen nach sich zieht. Im Ergebnis können nur noch kurzfristige und geringfügige Leasingverträge als reiner Aufwand bilanziert werden. Alle anderen Leasingverträge sind als Nutzungsrecht zu aktivieren, über die Vertragslaufzeit zu amortisieren und gleichzeitig als Verbindlichkeit zu passivieren sowie mit einem adäquaten Tilgungsplan abzubilden. De facto geht es um die Eliminierung der Möglichkeit Leasingverträge als Operating Lease zu klassifizieren.

Diese Änderungen haben umfangreiche Implikationen für die ab 2019 umzusetzende Bilanzierung von Leasingverhältnissen bei nach IFRS-Standard bilanzierenden Unternehmen.

Mit elunic IFRS16 stellen wir eine Anwendung zur Verfügung, die für Leasingnehmer und Leasinggeber die Umsetzung der zukünftigen Standards erleichtert: effizient und anwenderfreundlich.

Die Implementierung ist durch flexible Schnittstellen zu allen kontemporären IT-Systemen schnell und unkompliziert umsetzbar.

Spezifisch offeriert elunic IFRS16 die folgenden Features:

Mit elunic IFRS16 entscheiden Sie sich nicht nur für eine hoch effiziente und auf Ihre Bedürfnisse zugeschnittene Softwarelösung, sondern auch für die jahrelange Kompetenz elunics als Partner für die professionelle Umsetzung zukunftsweisender IT-Projekten und business Software-Lösungen.

 

DEMO ANFORDERN